Herbst/Winter Depression …

Endlich mal wieder blauer Himmel

Endlich mal wieder blauer Himmel

Hallo Leute,

der November hat mich nicht gerade überwältigt zum Radfahren. Nass und kalt war es. Das war ich in den letzten Jahren so nicht gewöhnt. Seit 2008 fahre ich jetzt regelmäßig im Winter durch. Hatte bis auf maximal 2-3 Wochen immer Glück mit dem Wetter und den Temperaturen. Sonntag morgens hatte ich meine Runden zwar immer fleißig absolviert, auch einige wenige Touren mit dem Renner und dem MTB waren auch dabei. Aber auf die Arbeit fahren viel mir sehr schwer bei den ungemütlichen Bedingungen. Meine Knochen, ich muss es leider sagen, leiden dieses Jahr auch sehr unter der Kälte. Aber nicht desto trotz gewöhne ich mich doch langsam noch ein wenig daran.
Das Beste was es gegen diese Form der Unlust zum Radfahren gibt, ist Sonne. Und heute Morgen war Petrus gnädig und hat uns damit verwöhnt. Man hat es gleich gemerkt. Die Stimmung war gut in Körprich. Der harte Kern, Klaus, Albert, Nikolas und Frank waren gegen 10.00 Uhr am Treff. Gefahren wurde die übliche Runde. Bei der Kälte keine Experimente. 😉
Knapp 80 km und ein 31er Schnitt standen nach der Einheit auf der Uhr. Damit können wir sehr zufrieden sein.
Nun hoffe ich, dass das Wetter etwas stabiler bleibt und ich auch wieder Lust zum Schreiben finde. Scheinbar ist die Herbst/Winter Depression erstmal überwunden. 😉
Wünsche allen noch einen schönen Wochenanfang.

Grüße Hans

Ein Kommentar

  • Sehr schöner Beitrag, Hans!

    Überhaupt eine super Idee der Winter Depression mit Sport beizukommen.
    Von Winter merken wir hier nicht viel, von daher gibts auch keine Depression.
    Allerdings auch kein Weihnachtsfeeling.
    Naja, man kann eben nicht alles haben.

    Sonnige Grüße
    von den Malediven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.