Advent, Advent ein Lichtlein brennt …

Radfahren ist hinfallen und wieder aufstehen ... Walter Godefrot

Radfahren ist hinfallen und wieder aufstehen …
Walter Godefrot

Hallo Leute,

ja es hieß mal wieder: “Advent, Advent ein Lichtlein brennt …”. Bei mir besser: “Advent, Advent ein Lichtlein brennt und wenn das fünfte Lichtlein brennt, hast du Weihnachten verpennt”. Aber so schlimm ist es dann auch wieder nicht. In letzter Zeit gab es eine umfangreiche Änderung in meinem Leben mit der Folge, dass mein Zeit Budget sehr knapp wurde und ich daher nicht in gewohnten Zeitabständen meine Blogs schreiben kann. Der Vorweihnachtliche Stress, wo alle von reden, ist daher nicht der Grund für die verspäteten Weihnachtsgrüße an euch Alle.

Aber nun zum Kern meines Blogs, meinem geliebten Radsport. Was gab es denn so die letzten Wochen? Zuerst mal benötigte mein Simplon Renner ein neues Innenlager. So was hatte ich auch noch nicht. Nach knapp 8 Jahren ein defektes Innenlager. Wie ich schon erwähnt habe ich momentan ein knappes Zeit Budget und daher hatte ich zweimal vergessen ein neues Innenlager zu bestellen. Zweimal am Treff in Körprich mit defektem Innenlager. Da musst ich mir schon ein paar ironische Bemerkungen der Kollegen anhören. 😉 Aber nun ist ein neues Innenlager eingebaut und ich konnte gestern Nachmittag, an Heiligabend, mit Chris die erste Probefahrt durchführen. Viiieeel besser!

Ansonsten muss ich noch bemerken, dass wir für Dezember sehr milde Temperaturen haben und ich daher auch mit meinem Simplon fahren konnte, was natürlich viel mehr Freude macht. Das Winterrad kommt wieder in den Einsatz wenn die Temperaturen sinken und die Straßen mit Salz gestreut werden. Es wäre ja ganz schlimm, wenn die schönen polierten Alu Teile der DuraAce am Simplon vom Salz unansehnlich werden würden.

Abschließend möchte ich allen Lesern noch schöne Weihnachtsfeiertage im Kreise ihrer Lieben wünschen.

Ich werde mich bemühen die Reihenfolge meiner Blogs dann in Zukunft wieder etwas kürzer zu gestalten. 😉

Grüße Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.