Mit schmalen Reifen unterwegs …

Radfahren macht Spaß

Hallo Leute,

so langsam kommt die Straßensaison wieder ins Rollen. Heute und letzten Sonntag hatte Petrus ein einsehen und bescherte uns mal keinen Regen. Heute am Sonntag hat er sich regelrecht übertroffen. Als heute der Wecker rappelte sah ich aus dem Fenster. Trocken aber alles grau. Nach dem Frühstück dann belohnte Petrus mich mit einem strahlend blauen Himmel. Die Luft war richtig klar. Und ich war nicht zu spät an. So konnte ich ganz entspannt nach Körprich zum Treff rollen.

Und der Raber wieder mit Singlespeed …

Am Treff in Körprich angekommen standen die Jungs schon zusammen und jeder meinte mal wieder, dass er nicht in Form ist. Alarm!! Ein ganz gefährliche Aussage. Ich kenn das, besonders wenn der Peter nicht in Form ist. Wir hatten auch einen Überraschungsgastfahrer. Jörg Raber, ein ehemaliger Top BMX Rennfahrer. Jörg kenn ich schon ewig. Er war schon immer ein wenig besonders unterwegs. Letzte Woche hatte er schon ein Singlespeed dabei. Stolz erzählte er, dass es von der Brexit Insel ist. Und heute am Sonntag? Wieder ein Singlespeed. Diesmal eines in einer grellen Lackierung. Letzte Woche war der Rahmen in gebürstetem Aluminium designt. Ich hatte zwar die Kamera dabei aber es versäumt das gute Stück ins Bild zu bannen. Ein Singlespeed Rad hat vorne nur ein Kettenblatt und hinten nur ein Ritzel. Und Bremsen? Na ja, Bremsen sind bei Singlespeeder verpönt. Aber die Polizei ist da ganz anderer Meinung. Also wird vorne eine Bremse montiert. Das reicht. Echte Singlespeed Räder, wie in New York bei den Fahrradkurieren im Einsatz, haben keine Bremse und keinen Freilauf. Das sind wahre Akrobaten auf dem Rad und Überlebenskünstler im Moloch vom New Yorker Straßenverkehr. Was bedeutet kein Freilauf? Die Kurbel dreht sich immer mit wenn das Rad hinten sich dreht. Man muss immer mit kurbeln. Und so wird dann auch gebremst.

Ansonsten war alles ruhig …

Da wir ja alle nicht so in Form waren hatten wir mal wieder ein sportliches Tempo am Start. Zuerst Jörg Johann. Mal kurz die Gruppe gesprengt. Als wir wieder zusammen gefunden hatten, war Peter mit seiner schlechten Form vorne im Wind. Man denkt dann nur noch: „Hoffentlich kommt der nicht mal in Form“. Bei mir selbst machte sich ein Saunagefühl breit. Laut Wetterstation 2 Grad, von wegen. Und ich hatte mich schön warm angezogen. Zu warm, stellte ich mittlerweile fest. Und das vertrag ich ja gar nicht. Nur der Gedanke an das kalte Weizenbier nachher im Piräus lies mich das Schwitzen aushalten. Mit der Wetterstation muss ich wohl mal ein ernstes Wörtchen reden. Technik?! Das nächste mal gehe ich wieder zuerst vor die Tür eine Live Messung machen.

Alle hopp, Helau und Daje wünsche ich noch allen Narren und Närrinnen viel Spaß beim Fasching.

Grüße Hans


Jörg und sein Singlespeed

 


Daten der heutigen Runde

 


Run.GPS Community Run.GPS Mobile Sports GPS Software

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.