Tour de France 2017 Team Vorstellung Düsseldorf …

Team Präsentation 2017 Düsseldorf

Hallo Leute,

Anfang des Jahres war ganz klar, wenn die Tour de France in Düsseldorf den Grand Départ ausrichtet muss ich dahin. Hm, aber ich hatte doch etwas gezögert und erst im Mai das Hotel gebucht und die Zugverbindung. Das war endlich geschafft und die Vorfreude war groß. Und was soll ich sagen, alles perfekt. Das Hotel ist in der Nähe vom Bahnhof und ganz in der Nähe der Tour Veranstaltung, also ganz Zentral. Alles kann zu Fuß erreicht werden.

Unterwegs zur Team Präsentation

Angekommen bin gestern Nachmittag mit dem Zug in Düsseldorf und auf gleich Richtung Hotel. Geholfen hat mir mein Smartphone mit Google Maps. Die Bahnfahrt war übrigens sehr entspannt, kann ich nur jedem empfehlen. Nette Gespräche mit Menschen auf der Fahrt, keine Staus und keine Parkplatzsuche. Einfach perfekt. Im Hotel angekommen kurz eingecheckt, ein wenig ausgeruht und telefoniert. So ging es mit der Fotoausrüstung Richtung Burgplatz. Per GPS versteht sich. 😉 Dort angekommen wurde noch ein klasse Show Programm geboten bis es endlich kurz nach 18.00 Uhr mit der Team Präsentation los ging. Vorgestellt bzw. moderiert wurde die Team Präsentation ganz perfekt von Marcel Wüst und Jens Voigt. Besser konnte das wohl keiner machen. Sind beide doch gestandene Ex-Radprofis und wissen von was sie reden. Und die Beiden konnten sich mit den Teams in spanisch, italienisch, englisch, französisch und natürlich in deutsch unterhalten. So viel zur Völkerverständigung im Radsport.

Gänsehaut die Profis so nahe zu erleben.

Für mich war es Gänsehaut Feeling als die Teams nacheinander auf die Bühne fuhren und vorgestellt wurden. Dort waren die besten Radprofis der Welt zu sehen. Auffallend immer wieder wie sympathisch diese Fahrer rüber kommen und mit welcher Bescheidenheit sie auf Fragen antworten. Selbst internationalen Superstars im Radsport, wie z.B. Chris Froome, Nairo Quintana und Peter Sagan, merkt man keinerlei Überheblichkeit an. Immer wieder wird die Stärke des Teams hervorgehoben. Keinerlei Allüren, einfach Bescheiden. Auch unsere deutschen Tour Helden kamen sehr sympathisch rüber. Namen wie Marcel Kittel, Tony Martin, Andre Greipel und der frisch gebackene deutsche Meister Markus Burkhardt. Und um den Nachwuchs (siehe Fotos) müssen wir uns in Deutschland auch keine Sorgen machen. Für Euch alle habe ich versucht, mit meiner Kamera die Stimmung vor Ort einzufangen und immer wieder die Kamera in die Höhe gehalten um über die Köpfe zu fotografieren. Ganz schön anstrengend, sage ich euch. Radfahren ist ganz klar einfacher. 😉

Dann noch eine Überraschung: Hanka Kupfernagel.

Gegen 20.00 Uhr war der ganze Zauber zu Ende und die Reihen im Publikum lichteten sich. Ich verweilte noch einige Zeit und ließ das Ganze noch auf mich wirken. Irgendwie meldete sich mein Magen mit so einem leichten grummeln. Und dem muss ich unbedingt folge leisten. So machte ich mich mal auf den Rückweg zum Hotel mit der Suche nach einem guten Italiener.

So beim gehen fiel mir eine sehr sportliche Dame in zivil mit einem Rennrad auf, was sie neben sich her schob. „Das ist doch die Hanka Kupfernagel“ dachte ich und bis es im Kopf ankam war sie schon weg. Ich rief noch, aber sie war weg. Mist! Also weiter. Und da, auf der anderen Seite der Absperrung tauchte sie wieder auf. Jetzt aber schnell. Ich bin lächelnd auf sie zu gegangen und hatte ganz höflich nach einem Selfie mit ihr gebeten. Sie sagte auch direkt freundlich zu und ein Selfie war gemacht. Ein bisschen über ihre sehr beeindruckende Radsport Karriere geredet und die Wege trennten sich wieder. Eine sehr sympathische große Sportlerin.

Ein großartiger erster Tag in Düsseldorf beim Grand Dèpart der Tour neigte sich dem Ende zu und ich konnte zufrieden in einer Trattoria mein Pasta genießen. Perfekt!

Grüße Hans


 

Einige Eindrücke aus Düsseldorf 2017 zur Team Präsentation

 

Ein Kommentar

  • Helmut Sch

    Zu Hanna Kupfernagel

    Die Wege trennen sich .

    Wie bei unserer Alpenüberquerung am Stllfserjoch.

    „Jetzt werden wir schon von Frauen überholt “

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.