Ist Radsport Kunst?

Hallo Leute,

ist Radsport eine Form der Kunst? Hm, diese Frage stelle ich mir und euch Allen heute mal. Ich glaube ja, Radsport ist eine Ausdrucksform der Kunst. Radsportler sind bekanntlich sehr eitel. Jeden Sonntag am Treff erlebe ich das immer wieder aufs Neue. Alle sind mit einem sauber geputzten Rad am Start. Selbst die Kette und die Ritzel blinken. Im Sommer wenn es warm ist sind die Beine rasiert und oft auch eingeölt. Es sieht eben einfach klasse aus oder eben es sieht nach der Kunst aus sich als echter Radsportler zu präsentieren. Zum Sportgerät Rennrad sei noch zu erwähnen, ein Gesamtkunstwerk an Fortbewegungsmittel was wir da so sonntags auffahren. Heute sind es Carbonrahmen kunstvoll lackiert zeigen sie Hightech in seiner reinsten Form. Leicht, edel und technisch bis ins Detail ausgereizt. Kunstformen wie Leichtbau, Steifigkeit, Komfort und Aerodynamik gibt es zu sehen. Aber auch klassische Räder alter italienischer Rahmenbaukunst sind ab und an am Start zu sehen. Radsportler sind Traditionalisten! Technische Neuerungen wie seinerzeit das Klickpedal oder heute aktuell die Bremsscheibe finden nur schwer den Zugang in das Kunstverständnis der Rennradfahrer. Lange müssen diese Errungenschaften der Ingenieure überzeugen bis diese akzeptiert werden. Auch ein wenig Druck der Hersteller hilft bei der Einführung. Einmal akzeptiert und für gut befunden sind diese Neuerungen in das Gesamtkunstwerk Radsport fest mit eingeflossen. Wie auch der Helm auf dem Kopf des Fahrers. Anfangs nicht sehr akzeptiert ist er heute ein modisches Statement, selbstverständlich mit passender Radbrille, ist dieser nicht mehr weg zu denken.

Weiter geht es mit der Kleidung des Fahrers. Trikot, Hose, Socken und Schuhe, alles muss aufeinander farblich und im Design abgestimmt sein. Leider gibt es auch in der Kunstrichtung Radsport Kunstbanausen! Unpassende Trikot / Hosen Kombis. Noch schlimmer, Straßensocken und Pelz an den Beinen. Diese Banausen werden beim sonntäglichen Treff zwar akzeptiert, aber es verhält sich ähnlich wie mit technischen Neuerungen. Nur widerwillig.

Noch was, der Artikel heute ist nicht Bierernst gemeint, allerdings steckt schon einiges an Wahrheit drin.

Wünsche Allen eine schöne Woche.

Grüße

Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.